Attiny84 und 85 Programmer Shield

Da ich bei Projekten häufig den Attiny85 und Attiny84 verwende habe ich mir aus einem Arduino Prototype Shield einen Programmer gebastelt, der bei Bedarf einfach auf einen UNO gesteckt werden kann um so die Attiny’s zu programmieren.

Stückliste:

  • 1x Arduino Prototype Shield v.5
  • 28x Male Pin Header
  • 1x Sockel DIP 8 Pin
  • 1x Sockel DIP 14 Pin
  • 2x Kondensator 66nF
  • 1x Elko 220uF
  • 2x Drucktaster
  • 1x Led 5mm Grün
  • 1x Led 5mm Rot
  • 2x Widerstand 560 Ohm

Dies sind die Pin Belegungen der beiden Tiny’s:

attiny84_pins attiny85_pins

Das Schaltbild sieht folgendermassen aus:

Attiny Programmer Shield

Die Einzelteile:

DSC00295

Zusammengebaut:

 

433Mhz Funkkerzen mit dem Arduino schalten

Viele kennen rc-switch die Arduino Library um Funksteckdosen via 433 Mhz zu schalten.

Nun habe ich kürzlich Kerzen gesehen, die auch mit einem Handsender der auf 433 Mhz sendet an- und ausgeschalten werden können.  Leider habe ich nirgendwo eine Dokumentation gefunden, wo die Übertragung nachzulesen ist. Auf dem Handsender steht lediglich Typ QL3957 mit dem ich allerdings auch nicht viel anfangen konnte.

Also entschloss ich mich die Codes vom Handsender selber mit einem billigen 433Mhz Receiver und einem digitalen Speicheroszilloskop auszulesen und einen Arduino Sketch zu schreiben.

Für die an- und ausschalt Funktionen habe ich folgende Codesequenzen aufgezeichnet:

Kerzen 433Mhz aus

Ausschalt Sequenz

Kerzen 433Mhz ein

Einschalt Sequenz

Es lässt sich eine Manchester Codierung vermuten und daraus ergibt sich folgende Bit Folge:

Ausschalt Sequenz: 010101010101010100110000 (24 Bit)

Einschalt Sequenz: 010101010101010100000011 (24 Bit)

Die Pulslängen betragen:

Langer Puls: 500 µS
Kurzer Puls: 200 µS

Am Anfang muss ein Low Signal, dass 4080 µS lang ist gesendet werden und am Schluss nochmals das Bit 0.

Mit folgendem Code lassen sich die Kerzen ein und ausschalten (der Code gewinnt sicher keinen Schönheitswettbewerb 🙂 )

 

 

Raspberry Pi, Hifiberry und Pi Musicbox

Als neuer Audioplayer habe ich mir kürzlich ein Raspberry Pi B+ mit Hifiberry Digi+ und als Software Pi Musicbox gebastelt. Angeschlossen habe ich das ganze via SPDIF.

Am Anfang war ich frustriert, weil kein Sound zu hören war. Nach einiger Zeit Basteln und Recherchen habe ich einen Workaround gefunden: https://www.hifiberry.com/forums/topic/digi-and-pimusicbox-sync-error/

Im Script /opt/musicbox/setsound.sh muss die Identifikation für die Hifiberry Digi+ angepasst werden:

ändern in

danach rebooten und prüfen ob der richtige Ausgang gewählt wird:

bei mir ist die hifiberry die card 1, dies muss mit der Einstellung in /etc/asound.conf übereinstimmen